Dienstag, 5. Februar 2019
Too sad: His Master's Voice an der Oxford Street schliesst
TimeOut London berichtet traurige Nachrichten: His Master's Voice an der Oxford Street schliesst und damit verschwindet Nipper an der Oxford Street [Timeout, 5-Feb-2019].

Ich werde «Nipper» in der Oxford Street vermissen. Der Terrier-Mischling hat eine berührende Geschichte. Er wurde vermutlich auf der Strasse aufgelesen und nach dem Tod seines Herrchens von dessen jüngerem Bruder Francis Barraud aufgenommen. Barraud malte ihn lauschend vor einem Phonographen (Abspielmedium ist eine Walze). Nachdem Edison-Bell das Bild nicht kaufen wollte, übermalte er den Phonographen mit einem Schallplattenapparat. Die junge Gramophone Company kaufte ihm das Bild tatsächlich für 100 Pfund inkl. aller Rechte ab. Heute gehört die Marke «His Master's Voice» RCA (USA), EMI (EU) und JVC (Japan).

Doch Nipper ist vielleicht noch nicht für immer die Oxford Street verlassen. Gemäss Doug Putman (der neue Besitzer der HMV Ladenkette) soll Nipper an der Oxford Street wieder sein Zuhause kriegen [The Guardien, 8-Feb-2019].

Im LINN Home Bern schmückt Nipper weiterhin das Schaufenster. Und während es traurig ist, dass eine Ära vorübergeht an der Oxford Street, werden glücklicherweise wieder zunehmend LPs produziert, die teilweise auch das schönste Logo der Musikindustrie wieder tragen.

Nipper könnte heute «His Master's Voice» so gut hören wie noch nie
Zum Beispiel im LINN Home Bern: Keine andere Firma hat soviel Fortschritt in die Welt der Musikwiedergabe gebracht wie LINN. Ivor Tiefenbrun war unglücklich mit seinem neu gekauften und teuren HiFi-System. Und während ihm noch teurere und grössere Verstärker und Lautsprecher empfohlen wurden, baute er sich in der Fabrik seines Vaters seinen eigenen Plattenspieler. Nur mit Präzision und Sorgfalt entstand der Prototyp des heutigen LP12, der der Welt zeigt, welchen Stellenwert die Quelle einer Musikanlage hat: Source Comes First!

LINN Home Bern haben wir dank dieser Erkenntnis gegründet. Wir verkaufen den legendären LP12 in allen Ausbauvarianten. Wir sind aber auch spezialisiert auf Streaming: denn wie der Vater so der Sohn hat Gilad Tiefenbrun der Welt gezeigt, dass ein Stillstand bei CD oder MP3 einem schlechten Plattenspieler gleichkommt. Es ist absurd, Musikdaten so stark zu reduzieren, wie es beispielsweite der iTunes-Store macht, während Festplattenspeicher längst gross und Netzwerke längst schnell genug sind.

Streaming ist für viele Hersteller und Konsumenten nur Komfort. Streaming kann aber die beste Quelle eines HiFi-Systems sein, die es je gab. Nipper würde bestimmt aufhorchen und gerne lauschen, wenn er ein LINN System hören könnte.

«Mit Linn klingt alles besser» ist unsere Einsicht und Ansicht. Deshalb sind wir immer gerne bereit, einen Linn Streamer an Ihrem bestehenden System zur Probe anzuschliessen, um «His Master's Voice» in neuer Qualität zu lauschen. Sind Sie interessiert? Dann rufen Sie uns an.